ISS

Die Internationale Raumstation (englisch International Space Station, kurz ISS) hat auch Amateurfunk mit an Board. Wenn die ISS im Einzugsgebiet ist, kann man versuchen sie zu erreichen.

Aktuelle Position und Umlaufbahn der ISS

Quelle: https://www.lizard-tail.com/isana/tracking/

Die Internationale Raumstation ISS fliegt mit einer Geschwindigkeit von etwa 28.000 Km/H in einer Höhe von ca. 350 Km um die Erde, für einen Umlauf braucht die ISS etwa 91 Minuten. Je nachdem, welchen Bereich der Erde die ISS gerade überfliegt, sind verschiedene Amateurfunkanwendungen aktiv. In der IARU Region 1 (Europa) sind folgende Up und Downlink Frequenzen zeitweise aktiv:

Die Rufzeichen der ISS sind DP0ISS, RZ3DZR, NA1SS, OR4ISS, für APRS RS0ISS-11 und für Packet Radio RS0ISS-3. Die Frequenz 143.625 MHz kann zur Beobachtung genutzt werden, um die Hörbarkeit der ISS zu testen, dieses ist allerdings keine Amateurfunkfrequenz, daher ist dort kein Sendebetrieb gestattet.

Gelegentlich finden Amateurfunkaktivitäten an Schulen statt, wobei Schüler unter der Aufsicht von Funkamateuren mit einem Ausbildungsrufzeichen Funkkontakt zu der Raumstation ISS aufnehmen. In der Regel werden solche Aktivitäten in den Medien rechtzeitig angekündigt. Eine sehr gute Informationsseite zum Amateurfunkbetrieb von der ISS gibt es hier.

LINK Berechnung wann die ISS in den zu den nächsten 10 Terminen über einen fliegt.
INFO Wikipedia

die wichtigsten Frequenzen für Funkamateure

Uplink Sprache145.200 MHz
Downlink Sprache und Packet Radio145.800 MHz
Up/Downlink Packet Radio/APRS145.825 MHz
Crossbandrepeater Uplink437.800 MHz
Crossbandrepeater Downlink145.800 MHz
Kommando Frequenz (Kein Amateurfunk)143.625 MHz

Frequenzen im Detail

2-Meter-Band
DownlinkUplinkBetriebsartNutzungITU-Region
145,800 MHz145,200 MHzFonie in FMCrew-KontaktRegion 1
145,800 MHz144,490 MHzFonie in FMCrew-KontaktRegion 2 und 3
145,800 MHzSSTV in FMSSTV-Downlink einer Außenbordkameraweltweit
145,825 MHz145,825 MHzFM mit 1200 Baud AFSKAPRS-Digipeaterweltweit
2-Meter-Band / 70-Zentimeter-Band
DownlinkUplinkBetriebsartNutzungITU-Region
437,800 MHz145,990 MHzFonie in FM mit 67 Hz CTCSSCrossband-Repeaterweltweit
2-Meter-Band / 23-Zentimeter-Band
DownlinkUplinkBetriebsartNutzungITU-Region
145,800 MHz1269,650 MHzFonie in FMCrossband-Repeaterweltweit
70-Zentimeter-Band
DownlinkUplinkBetriebsartNutzungITU-Region
437,550 MHz437,550 MHzFonie in FMCrew-Kontakt Simplexweltweit
13-Zentimeter-Band
DownlinkUplinkBetriebsartNutzungITU-Region
2,395 GHzDATV Symbolrate: 2,0 MS/sHamTVweltweit

Info

Der Amateurfunk und die Internationale Raumstation (ISS) haben eine faszinierende Verbindung, die die globale Kommunikation, wissenschaftliche Forschung und die Begeisterung für Technologie und Raumfahrt miteinander verbindet.

Die Welt des Amateurfunks

Der Amateurfunk, auch als HAM-Radio bekannt, ist eine Gemeinschaft von Funkamateuren auf der ganzen Welt, die aus verschiedenen Altersgruppen und Hintergründen stammen. Sie nutzen Funktechnologie, um miteinander zu kommunizieren, Notfälle zu unterstützen, technische Fähigkeiten zu verbessern und sich in den Bereich der drahtlosen Kommunikation einzubringen.

Die Internationale Raumstation (ISS)

Die ISS ist eine einzigartige wissenschaftliche Forschungsplattform, die im Orbit um die Erde kreist. Sie dient als Labor für Experimente in der Schwerelosigkeit und als Testumgebung für neue Technologien. Die Astronauten an Bord führen wissenschaftliche Studien durch, erforschen die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper und beteiligen sich an Bildungs- und Outreach-Programmen.

Die Verbindung zwischen Amateurfunk und ISS

Amateurfunkamateure auf der ganzen Welt haben die Möglichkeit, mit der ISS zu kommunizieren. Die Raumstation ist mit Amateurfunkausrüstung ausgestattet, die es den Astronauten ermöglicht, mit Funkamateuren auf der Erde zu sprechen. Dies geschieht oft über den „ARISS“ (Amateur Radio on the International Space Station) – ein Programm, das Schulen und Amateurfunkgemeinschaften die Möglichkeit gibt, direkte Funkverbindungen mit der ISS herzustellen.

Wie funktioniert die Kommunikation?

Die Kommunikation zwischen der ISS und den Amateurfunkern erfolgt über spezielle Frequenzen und Antennen. Wenn die ISS in Reichweite ist, haben ausgewählte Schulen oder Gruppen die Möglichkeit, Fragen an die Astronauten zu stellen. Diese Momente sind nicht nur spannend für die Funkamateure, sondern auch inspirierend für junge Menschen, die dadurch die Wissenschaft und Raumfahrt hautnah erleben.

Die Bedeutung dieser Verbindung

Die Möglichkeit, mit der ISS zu kommunizieren, eröffnet faszinierende Lernmöglichkeiten in den Bereichen Technologie, Wissenschaft und Raumfahrt. Es fördert das Interesse an STEM-Fächern (Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik) und inspiriert junge Menschen, sich für Karrieren in diesen Bereichen zu interessieren. Zusätzlich ermöglicht es den Funkamateuren, ihre Fähigkeiten zu verbessern und die Grenzen der Kommunikation zu erkunden.

Herausforderungen und Zukunftsaussichten

Die Kommunikation mit der ISS erfordert präzise Planung und technische Kenntnisse. Funkamateure müssen den genauen Zeitpunkt und die Position der ISS berücksichtigen, um eine erfolgreiche Verbindung herzustellen. Die Zukunft dieser Verbindung sieht vielversprechend aus, da kontinuierliche technologische Fortschritte und die Zusammenarbeit zwischen Raumfahrtorganisationen und der Amateurfunkgemeinschaft die Kommunikationsmöglichkeiten erweitern.

Die Verbindung zwischen Amateurfunk und ISS ist eine bemerkenswerte Möglichkeit, die Begeisterung für Raumfahrt und Technologie zu fördern, Bildung zu unterstützen und die Grenzen der Kommunikation im Weltraum zu erkunden. Es bleibt eine inspirierende Zusammenarbeit, die Wissenschaft und Leidenschaft für den Amateurfunk auf einzigartige Weise vereint.

ISS Links zu interessanten Seiten

ISS FanclubLink zur ISS-Fanclub-Seite
ISS TrackGoogle Maps mit Flugbahn-Echtzeit
KeplerDaten(2-line Format) für SAT-Software
DK3WN-InfoInfo’s zu vergangenen ISS-Aktivitäten
ISS-AntennenInfo’s zu Afu-Antennen an der ISS
eMail-ServiceÜberflugdaten per Mail erhalten
NASA-TV (HD)ISS-Videos von NASA-TV
UStream-TVAußenkamera (Echtzeit-Video)
Space HamsCalls von Astronauten/Kosmonauten
ISS-InfoAfu-Portal (www.Afug-Info.de)
ARISS-EUInfo: „Amateur Radio on ISS
TelemetrieZustand im Inneren der ISS
ISS TRX-StatusColumbus- or Service-Modul QRV
OSCAR-StatusAfu-SAT Aktivität (AMSAT-Live)
Space FactsInfo: Alle ISS Missionen (Dtsch.)

Lesezeit ca.: 4 min. - geändert am: 04.05.2024 um 14:49 Uhr - ID: 693

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert