Morsen / CW

Info

Der Morsecode (auch Morsealphabet oder Morsezeichen genannt) ist ein gebräuchlicher Code zur telegrafischen Übermittlung von Buchstaben, Ziffern und weiterer Zeichen. Er bestimmt das Zeitschema, nach dem ein direktes Signal ein- und ausgeschaltet wird.
Quelle: wikipedia.de

https://pixabay.com/de/illustrations/telefon-analog-retro-alt-eine-tube-4598563/

Der Vorteile von CW gegenüber einer Kommunikation per Sprache ist, dass man CW auch bei größeren Störungen noch „herauslesen“ kann. Hierdurch ist es auch möglich schwache Signale aus weiterer Distanz noch zu hören.

CW sollte nur auf den dafür ausgewiesenen Frequenzen betrieben werden.

CW / Morse Frequenzen

Beim Senden in CW sollte man nur folgende Frequenzen benutzen:

LW135.7 – 137,8 kHz
160 m1810 – 1838 kHz
80 m3500 – 3570 kHz
40 m7000 – 7040 kHz
30m10100 – 10130 kHz
20 m14000 – 14070 kHz
17 m18068 – 18095 kHz
15 m21000 – 21070 kHz
12 m24890 – 24915 kHz
10 m28000 – 28070 kHz

Morsezeichen

Hier der internationale Code

Abkürzung
deutsch
Abkürzung
international
Buchstabe
 
Code
 
AntonAlphaA· –
BertaBravoB– · · ·
CäsarCharlyC– · – ·
DoraDeltaD– · ·
EmilEchoE·
FriedrichFoxtrottF· · – ·
GustavGolfG– – ·
HeinrichHotelH· · · ·
IdaIndiaI· ·
JuliusJuliettJ· – – –
KaufmannKiloK– · –
LudwigLimaL· – · ·
MarthaMikeM– –
NordpolNovemberN– ·
OttoOscarO– – –
PaulaPapaP· – – ·
QuelleQuebecQ– – · –
RichardRomeoR· – ·
SiegfriedSierraS· · ·
TheodorTangoT
UllrichUniformU· · –
ViktorVictorV· · · –
WilhelmWhiskeyW· – –
XantippeX-RayX– · · –
YpsilonYankeeY– · – –
ZachariasZuluZ– – · ·
Ziffer
 
Code
 
0– – – – –
1· – – – –
2· · – – –
3· · · – –
4· · · · –
5· · · · ·
6– · · · ·
7– – · · ·
8– – – · ·
9– – – – ·
Zeichen
 
Code
 
À, Å· – – · –
Ä· – · –
È· – · · –
É· · – · ·
Ö– – – ·
Ü· · – –
ß· · · – – · ·
CH– – – –
Ñ– – · – –
. (AAA)· – · – · –
, (MIM)– – · · – –
: (OS)– – – · · ·
; (NNN)– · – · – ·
? (IMI)· · – – · ·
– · · · · –
_ (UK)· · – – · –
( (KN)– · – – ·
) (KK)– · – – · –
· – – – – ·
=– · · · –
+ (AR)· – · – ·
/ (DN)– · · – ·
@ (AC)· – – · – ·
Zeichen
 
Code
 
KA
(Spruchanfang)
– · – · –
BT
(Pause)
– · · · –
AR
(Spruchende)
· – · – ·
VE
(verstanden)
· · · – ·
SK
(Verkehrsende)
· · · – · –
SOS
(internationaler
(See-)Notruf)
· · · – – – · · ·
HH
(Fehler; Irrung;
Wiederholung
ab letztem
vollständigen Wort)
· · · · · · · ·

Text morsen lassen

var m = new jscw({„wpm“: 25}); m.setText(„hello cześ„);

Gebe deinen Text ein und drücke auf PLAY.
Author: Fabian Kurz, DJ5CW – Homepage: https://fkurz.net/ham/jscwlib.html

CW Prüfung

Die Pflicht zur Morseprüfung im Amateurfunk ist entfallen.
Mit Wirkung vom 15.08.2003 gestattete das Ministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) den Genehmigungsinhabern der damaligen Klasse 2 (UKW-Genehmigung) den Betrieb auf Kurzwelle. Somit entfiel auch die nationale CW-Prüfungspflicht. Das Morsen war somit zur wunderbaren Kür geworden!

Bis dahin musste man für die große Lizenz Tempo 60 BpM (Buchstaben pro Minute) geben und hören können.

Beispiel von DK5KE :


Wer möchte kann heute noch freiwillig eine Prüfung ablegen.

Hinweis: Die freiwilligen Morse-Zusatzprüfungen werden nicht an allen BNetzA-Prüfungsstandorten durchgeführt – Termine und Prüfungsorte sind daher bei der BNetzA DLZ10 Dortmund zu erfragen.

Infos dazu: https://www.qsl.net/dk5ke/cwtest.html

Morsen lernen

Koch-Methode

Eine der effektivsten Trainingstechniken, die entwickelt worden ist, publizierte 1936 der deutsche Ingenieur und ehemalige SA-Mann Ludwig Koch. Das Grundprinzip basiert auf der Bildung von Reflexen. Man lernt die Morsezeichen direkt mit hoher Geschwindigkeit (mit mindestens 20 WpM, am Anfang mit längerem Abstand zwischen den Zeichen, also effektiv 15 WpM). Dies verhindert die unwillkürliche Bildung von Übersetzungstabellen im Gehirn. Außerdem klingen langsamer gegebene Morsezeichen musikalisch ganz anders als schnell gegebene Morsezeichen. Zu Anfang werden erst einmal zwei Zeichen ausgesucht, die nicht ähnlich klingen, z. B. K und M, die man fünf Minuten mitschreibt. Hat man 90 Prozent der zwei Zeichen richtig mitgeschrieben, hat man diese bereits dauerhaft und in Endgeschwindigkeit gelernt und nimmt dann das dritte Zeichen hinzu.
Quelle: wikipedia.de

Software / Lehrgänge

CW Online (LCWO)

Fabian Kurz, DJ1YFK, hat ein Lernprogramm für den Browser entwickelt. Es muss kein Programm installiert werden werden. Man sollte sich registrieren um seine eigenen Lernerfolge nachvollziehen zu können. Bei den Übungen lassen sich Geschwindigkeiten und maximale Wortlänge einstellen.

LCWO kann auch offline verwendet werden.
http://lcwo.net/

G4FON Morsetrainer

Morseübungsprogramm von Ray Goff, G4FON, in Englisch für Windows
http://g4fon.net/

HQX Morsetrainer

Helvetia Telegraphy Club (THC) Software für Anfänger und Fortgeschrittene.
Neben Hörübungen sind Gebeübungen mit Morsetaste, Paddle , PC-Maus oder COM-Schnittstelle.
www.htc.ch

CW-App von IZ2UUF

Wer gerne morsen über sein Handy üben möchte ist mit der APP von IZ2UUF bestens versorgt.
http://www.IZ2UUF.net

weitere Links

Online Decoder / Generator für CW https://grammica.com/morse-code-translator

RufZ http://www.rufzxp.net/
Morserunner http://www.dxatlas.com/morserunner/
MP3-Morselehrgang https://www.dj4uf.de/morsen/morsen.html
Just Learn Morse Code http://www.justlearnmorsecode.com/
Morsekurs von DL1FY http://www.ov-erding.de/html/panorama.htm