AGC

« Back to Glossary Index

AGC steht für „Automatic Gain Control“, was auf Deutsch „Automatische Verstärkungsregelung“ bedeutet. Es handelt sich um eine Funktion oder Schaltung, die in elektronischen Geräten wie Radios, Fernsehgeräten, Empfängern und Verstärkern verwendet wird.

Die AGC-Funktion dient dazu, die Verstärkung eines elektronischen Geräts automatisch anzupassen, um sicherzustellen, dass das empfangene Signal auf einem konstanten Niveau gehalten wird, unabhängig von Schwankungen in der Eingangssignalstärke. Wenn das empfangene Signal schwach ist, erhöht die AGC den Verstärkungspegel, um es auf ein akzeptables Niveau anzuheben. Wenn das Signal stark ist, wird die Verstärkung reduziert, um eine Übersteuerung zu vermeiden.

Die AGC-Funktion ist besonders nützlich in Umgebungen mit variablen Signalbedingungen, wie sie in der Funkkommunikation vorkommen können. Sie hilft, eine gleichmäßige und klare Signalqualität zu gewährleisten, indem sie das empfangene Signal auf einem optimalen Pegel hält, ohne dass der Benutzer manuell eingreifen muss.

Lesezeit ca.: 1 min. - Erstellt am: 20.08.2023 - ID: 5444

Veröffentlicht in .