Deutschland-Rundspruch 2/2024, 2. KW

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880
Deutschland-Rundspruch 2/2024, 2. KW

Redaktionsschluss: Mittwoch 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 11. Januar 2024, 17:30 UTC. Die aktuelle
Audiofassung gibt es auch als RSS-Feed unter https://www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch und als mp3 unter
https://www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3. Die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter
https://www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/#c35494.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende
des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 2 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 2. Kalenderwoche 2024. Diesmal haben wir
Meldungen zu folgenden Themen:

– BNetzA informiert über Teilnehmerzahlen am Amateurfunkdienst
– Neues zu 50ohm.de und Informationen für Ausbilder
– Protokoll der DARC-Mitgliederversammlung erschienen
– CQ DX Marathon 2024
– Aktuelle Conteste
und
– Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

BNetzA informiert über Teilnehmerzahlen am Amateurfunkdienst
————————————————————
Die Bundesnetzagentur veröffentlicht auf ihrer Webseite die jährliche Statistik über die Teilnehmerzahlen am Amateurfunkdienst. Mit
Stand 31. Dezember 2023 gibt es 60736 personengebundene Amateurfunkzulassungen, wobei auf die Klasse A 52058 und auf die Klasse E
8678 entfallen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Gesamtzahl de facto stabil geblieben, die Gesamtzahl betrug mit 61139 nur
unwesentlich mehr. Das ist sehr erfreulich, genauso wie die Anzahl der Teilnehmerzahl an Amateurfunkprüfungen, die seit der
Corona-Pandemie im Steigen begriffen ist. Verzeichnete die Behörde bis zum Jahr 2021 einen stetigen Rückgang, gab es in 2022 rund
1400 und in 2023 knapp 1600 Prüfungsteilnehmer. Der DARC-AJW-Referatsleiter Prof. Dr. Matthias Jung, DL9MJ, erklärt dies wie folgt:
„Die ansteigenden Prüfungszahlen erklären sich durch den Prüfungstau der Corona-Pandemie, und da viele noch zu den alten Bedingungen
die Prüfungen ablegen wollten. Unser Ziel ist es jetzt, diesen Trend durch die neue Klasse N und das neue aufstockende
Prüfungssystem fortzusetzen“. Der Trend der stetig wachsenden Anzahl an Rufzeichenzuteilungen setzt sich gleichfalls fort. In 2023
gab es 9100 Zuteilungen für Clubstationen, Relais bzw. Baken, Sonderzuteilungen und Ausbildungsrufzeichen. Letztere haben mit 4813
einen großen Anteil daran. Die Gesamtzahl der zugeteilten Rufzeichen beträgt mit Stand Ende 2023 69836. Weitere Informationen gibt
es auf der Internetseite der Bundesnetzagentur [1].

Neues zu 50ohm.de und Informationen für Ausbilder
————————————————-
Am 20. Dezember 2023 erfolgte die feierliche Eröffnung der neuen Lernplattform 50ohm.de während einer Online-Veranstaltung [2].
Diese Plattform ist konzipiert, um künftig bei der Vorbereitung auf Prüfungen für die verschiedenen Amateurfunkklassen zu
unterstützen. Eine entscheidende Komponente dieser Plattform ist ein Videokurs, der in Zusammenarbeit mit dem YouTuber Michael,
DL2YMR, und dem AJW-Referat produziert wird. Die erste Lektion dieses Videolehrgangs ist nun auf YouTube verfügbar [3], und die
kommenden Lektionen werden in den nächsten Wochen veröffentlicht. Ein Buch ist auch geplant.
Auch für Ausbilder gibt es neue Informationen [4]: Auf der Website des AJW-Referats werden künftig die aktuellen Informationen
gesammelt und veröffentlicht. Hier gibt es nun auch drei Kursplanempfehlungen für die Klasse N. Ein 7-Tage-Kurs ermöglicht die
schrittweise Vermittlung der Inhalte über 7 Wochen. Alternativ bietet sich ein 4-Tage-Kurs an, der beispielsweise als Abendkurs
innerhalb einer Woche oder an zwei Wochenenden stattfinden kann. Zusätzlich besteht die Option eines Wochenendkurses, der die
Inhalte der Klasse N kompakt an einem Wochenende vermittelt. Weitere Kursplanempfehlungen für die Klassen E und A sowie
Aufstockungskurse folgen in Kürze.
Obwohl nahezu jede Frage im Katalog überarbeitet wurde, sind doch viele grundlegende Aspekte unverändert geblieben. Im Bereich
Digitaltechnik gibt es jedoch zahlreiche neue Themen, die für die Ausbilder von besonderer Relevanz sind. Deshalb bietet das
AJW-Referat nun Fragestunden an, um sich als Ausbilder im Bereich Digitaltechnik weiterzubilden. Dabei wird hier ein „Inverted
Classroom“-Konzept umgesetzt. Das bedeutet, dass die Ausbilder erst selbst das Material auf 50ohm.de studieren [5] und in den
Terminen ihre Fragen dazu stellen können. Die Fragestunden finden ab dem 17. Januar immer mittwochs ab 19:00 auf Treff.DARC [6]
statt.

Protokoll der DARC-Mitgliederversammlung erschienen
—————————————————
Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 18./19. November 2023 in Baunatal steht zum Download auf der DARC-Webseite zur
Verfügung. Auf Wunsch wird das Protokoll gemäß Satzung auch schriftlich zugestellt. Einen Bericht zur Mitgliederversammlung finden
Sie in der CQ DL 1/24, S. 79. Zum Herunterladen des Protokolls im PDF-Format [7] loggen Sie sich bitte auf der DARC-Webseite als
Mitglied ein. Sie finden das Dokument über den Navigations-Weg: „Der Club“, „Vorstand/Amateurrat“, Abschnitt „Protokolle der
Mitgliederversammlungen“.

CQ DX Marathon 2024
——————-
Das neue Jahr hat begonnen und damit auch ein neuer Contest, der CQ DX-Marathon 2024, informiert Christian Tandler, DL2RPN, in einer
E-Mail an die Rundspruchredaktion. Hauptsächlich gesponsert vom CQ Magazine und ausgeschrieben für alle gängigen Betriebsarten – CW,
Phone und Digital – auf allen Bändern von 160 m bis 6 m, ist dieser Contest etwas Besonderes – er dauert nämlich ein ganzes Jahr,
vom 1. Januar bis 31. Dezember, berichtet DL2RPN. Ziel sei es, im Laufe des Jahres möglichst viele DXCCs und CQ-Zonen zu arbeiten.
Für jedes im jeweiligen Jahr gearbeitete DXCC und für jede CQ-Zone gibt es jeweils einen Punkt, also z.B. 150 DXCC und 30 CQ-Zonen
ergeben dann am Ende 180 Punkte. Dazu gibt es natürlich auch verschiedene Klassen, in denen man teilnehmen kann; die ausführlichen
Regeln dazu findet man über das Internet [8]. Darüber hinaus gibt es eine Club-Wertung. Jeder kann selbst entscheiden, welchen
Aufwand an Equipment und Zeit er betreibt, um in seiner Klasse möglichst viele Punkte zu sammeln.
Dadurch, dass der Contest das ganze Jahr läuft, kann man sich die Zeit einteilen. Am Ende des Jahres reicht man per Online-Formular
das ADIF-Log ein, um in die Wertung zu kommen. Der Contest erfreut sich zunehmender Beliebtheit, stellt DL2RPN fest. Seit dem Start
des CQ DX-Marathons im Jahr 2006 haben sich die Teilnehmerzahlen ständig erhöht, von 87 in 2006 bis knapp 1200 im Jahr 2022.
Allerdings ist der Anteil von Teilnehmern aus DL gering. 13 Teilnehmer aus DL im Jahr 2022 sind nur ca. 1 % des gesamten
Teilnehmerfeldes weltweit. „Schön wäre es, wenn sich in den nächsten Jahren auch der Anteil der teilnehmenden Funkamateure aus DL an
diesem interessanten Contest signifikant erhöhen würde“, wünscht sich OM Tandler.

Aktuelle Conteste
—————–
13. Januar: Aktivitätstag Distrikt Nordrhein
13. bis 14. Januar: UBA PSK63 Prefix Contest
14. Januar: DARC 10 m Contest
20. bis 21. Januar: HA DX Contest und Pro Digi Contest
21. Januar: VFDB-DLPX Contest
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contest-Termintabelle in der CQ DL 1/24
auf S. 68

Der Funkwetterbericht vom 9. Januar, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
————————————————————————
Zunächst der Rückblick vom 2. bis 9. Januar:
Das heutige Magnetogramm von der Sonne zeigt neun Sonnenfleckenregionen. Im Berichtszeitraum wurden über 150 C-Flares und drei
M-Flares registriert. Der im Dreistundentakt bestimmte geomagnetische Index k lag immer zwischen Null und drei, was ein ruhiges
Erdmagnetfeld charakterisierte. Trotz der kurzen Sonneneinstrahlung in der nördlichen Hemisphäre erreichte die für 3000 km
Sprungentfernung geltende Grenzfrequenz der F2-Schicht hohe Werte. Sie betrug nachts etwa 8 MHz, bei Sonnenaufgang bereits 18 MHz,
zwei Stunden später 35 MHz, mittags ebenso, bei Sonnenuntergang 26 MHz und zwei Stunden später noch 11 MHz [9]. Morgens waren
Stationen aus ZL bei der relativ kurzen Überlappung von Sonnenaufgang in DL und Sonnenuntergang in ZL täglich auf den Bändern
zwischen 40 und 10 m zu hören. Die parallel zum Äquator verlaufenden Funkwege funktionierten am zuverlässigsten. Ab Sonnenaufgang in
Nordamerika dominierten laute Signale von dort zwischen 20 und 10 m. Bei ruhiger Geomagnetik war nachmittags die US-Westküste über
den langen Weg auf 40 m auch mit 100 W und Dipolantenne zu erreichen. Als im CW-QSO mit N7XM, von DL1VDL unbemerkt, seine
Transistor-PA mit SWR-Fehler abschaltete, konnte OM Josh das 30-W-Treibersignal noch lesen.

Vorhersage bis 16. Januar:
Sechs Sonnenfleckenregionen befinden sich bereits westlich des Zentralmeridians der Sonne [10]. Flares von der komplexen Ragion 3536
könnten in den nächsten Tagen die Erde treffen. Die Wahrscheinlichkeit für M-Flares beträgt heute 45 Prozent. Wir erwarten etwa
gleichbleibende Fluxwerte bei 155 Einheiten und ein überwiegend ruhiges Erdmagnetfeld. Nicht vorhersagbare Flares können natürlich
unerwartete Störungen und Mögel-Dellinger- Effekte auslösen. Die Ionosphäre und damit auch die Grenzfrequenz der F2-Schicht bleiben
so gut wie in der Vorwoche.

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 17:11; Melbourne/Ostaustralien 19:08; Perth/Westaustralien 21:20; Singapur/Republik Singapur
23:10; Anchorage/Alaska 19:03; Johannesburg/Südafrika 03:24; Tokio/Japan 21:51; Honolulu/Hawaii 17:10; San Francisco/Kalifornien
15:25; Port Stanley/Falklandinseln 07:53; Berlin/Deutschland 07:14.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 21:46; San Francisco/Kalifornien 01:09; Sao Paulo/Brasilien 21:58; Port
Stanley/Falklandinseln 00:15; Honolulu/Hawaii 04:06; Anchorage/Alaska 01:05; Johannesburg/Südafrika 17:05; Melbourne/Ostaustralien
09:45; Auckland/Neuseeland 07:43; Berlin/Deutschland 15:12.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL.
Meldungen für den Rundspruch – mit bundesweiter Relevanz – schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per
E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet
Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und
abmelden. Bitte bewahren Sie hierfür Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!


Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1]
https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Downloads/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/Amateurf
unk/Statistiken/2023.pdf?__blob=publicationFile&v=3
[2] https://www.youtube.com/watch?v=ACXjlMWRrAc&t
[3] https://www.youtube.com/watch?v=WnOBk1UogjM
[4] https://www.darc.de/der-club/referate/ajw/ausbildungsunterlagen-n-e-a/
[5] https://50ohm.de/DIGI_course_index.html
[6] https://treff.darc.de/d/#/Teilnehmer/MFSqGW3L
[7] www.darc.de/der-club/vo-ar/ar/
[8] https://dxmarathon.com/rules
[9] https://lgdc.uml.edu/common/DIDBYearListForStation?ursiCode=JR055
[10] https://www.solen.info/solar/
[dx] https://www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

[mail] Wenn Sie in Zukunft den Deutschland-Rundspruch nicht mehr von uns erhalten möchten, dann können Sie diesen jederzeit abmelden
unter: https://lists.darc.de/mailman/listinfo/rundspruch

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards
Redaktion CQ DL

Deutscher Amateur-Radio-Club e. V.
Lindenallee 4
34225 Baunatal
Tel.: (05 61) 9 49 88-0
Fax: (05 61) 9 49 88-50
E-Mail: redaktion@darc.de
Web: https://www.darc.de
Vereinsregister Kassel, VR 1314

Lesezeit ca.: 7 min. - Erstellt am: 11.01.2024 - ID: 7855

Veröffentlicht in Rundspruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert