Amateurfunk – ein spannendes und interessantes Hobby

Um den Amateurfunk weltweit zu empfangen, benötigen Sie keine Qualifikation. Für das Senden ist aber eine Prüfung erforderlich. In Deutschland nennt man die benötigte Qualifikation Amateurfunkerzeugnis. Dieses Zeugnis erteilt die Bundesnetzagentur. Vorbereitende Kurse für die Prüfung sind oftmals im Programm von Volkshochschulen oder Universitäten. Seit den Pionierzeiten, als Samuel Morse seinen Telegrafen benutzte, hat sich viel getan. Heute gibt es zum Beispiel digitale Funkgeräte und eine Morseprüfung ist für den Hobbyfunker nicht mehr notwendig.

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.